Erweiterung – Faust Gymnasium – Staufen

Architektur und Lernen

Soziales

Bau einer Erweiterung für das Faust Gymnasium Staufen

Die Erweiterung des Faust-Gymnasiums entstand in der Arbeitsgemeinschaft dasch zürn + partner mit Kube Gißler Architekten. Durch den Erweiterungsbau wurden eine Mensa sowie zwölf neue Klassenräume geschaffen. Gleichzeitig wurde die Schulbuserschließung neu geordnet.

Städteräumlich fügt sich der Erweiterungsbau nördlich an den Bestandsbau an. Somit sollte gewährleistet werden, dass der Schulbetrieb während der Bauphase möglichst wenig beeinträchtigt wurde. Damit der Schulbetrieb weiterhin reibungslos ablaufen konnte, war eine intensive Planung für die Bauzeiten unabdingbar. Gleichzeitig wird durch diese Lage der Pausenhof von Bestands- und Erweiterungsbau sowie den Sporthallen gefasst.

Architektonisch zeichnet sich der Erweiterungsbau durch lichtdurchflutete Räume aus. So gibt es breite Flure, welche Raum für Gruppenarbeiten und Bewegungsfläche geben. Gleichzeitig wird durch ein Oberlicht Tageslicht bis ins Erdgeschoss gebracht. Von außen zeichnet sich das Gebäude durch großflächige Fensterflächen aus. Diese werden durch umlaufende Balkone, welche gleichzeitig als Fluchtwege dienen, verschattet.

Entwurf, Baugesuch, Werkplanung, Ausschreibung: dasch zürn + partner, Böheimstraße 43, 70199 Stuttgart

Bauleitung: Kube Gißler Architekten PartG mbB, Im Gaisgraben 9, 79219 Staufen

Impressionen

zur Übersicht

Sie sind an einer Zusammenarbeit interessiert?

Dann kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch.

Kontakt